Das Topspiel am Samstagabend um 18:30 Uhr am letzten Spieltag vor der Winterpause in der 1. Bundesliga bestreiten Borussia Dortmund und die TSG Hoffenheim. Der Tabellensechste empfängt den Fünften der Tabelle. Unter der Woche feierte Peter Stöger ganze 10 Tage nach seiner Entlassung in Köln sein Debüt als Trainer des BVB. Beim 2:0-Auswärtssieg in Mainz konnten der Coach und seine neue Mannschaft gleich zwei Serien beenden: Der BVB hatte vor dem Dreier bei den Nullfünfern acht Ligaspiele in Folge nicht gewinnen können. Die Sieglos-Serie von Stöger als Trainer in Köln hatte sogar 14 Spiele angedauert. Den letzten Erfolg hatte der Österreicher am 20. Mai feiern können. Damals gewann er mit seinen Kölnern zu Hause, 2:0 gegen Mainz! Mit einfachen Mitteln, vergleichbar mit den Maßnahmen die Jupp Heynckes seit seinem erneuten Amtsantritt bei den Bayern angewandt hatte, konnte Stöger die Dortmunder wieder zurück auf die Siegesstraße bringen. Nach nur einem Punkt aus den letzten 4 Heimspielen will der BVB nun mit einem Heimsieg die Vorrunde beenden.

Uefa Europa League Match Between Borussia Dortmund Vs Paok
Stockfoto-ID: 111534914
Copyright: vverve

Zu Gast ist die Elf von Julian Nagelsmann. Mit der Ausnahme des Heimspiels gegen die Eintracht am 12. Spieltag, welches remis endete, folgte bei der TSG in den letzten sieben Spielen auf eine Niederlage immer ein Sieg, beziehungsweise auf einen Sieg immer eine Pleite. Unter der Woche konnten die “Nagelsmänner” zu Hause im Baden-WĂĽrttemberg-Derby mit 1:0 gegen den VfB gewinnen. Nach dem Gesetz der jĂĽngsten Serie mĂĽssten nun also beim BVB wieder nur null Punkte rausspringen. Mit dem Dreier gegen die Schwaben kletterten die Kraichgauer von Platz 6 auf 5 in der Tabelle und melden nach der enttäuschenden ersten Europapokal-Saison wieder AnsprĂĽche aufs internationale Geschäft an. Aktuell hat Hoffenheim 26 Punkte. Augsburg auf Platz 9 hat nur drei Zähler RĂĽckstand, auf den Tabellenzweiten Schalke fehlen auch nur drei Punkte. In den letzten Wochen wurde Trainer Nagelsmann zudem wieder als neuer Dortmund-Coach gehandelt. Mit einer Niederlage gegen die Borussia könnte der junge Trainer kurioserweise dafĂĽr sorgen, dass die Schwarz-Gelben zur neuen Saison vielleicht doch keinen neuen Trainer brauchen und Peter Stöger doch länger als bisher geplant in Dortmund arbeiten darf.

Borussia Dortmund – TSG Hoffenheim Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Peter Stöger hatte von seiner Vorstellung als neuer Dortmund-Trainer bis zum ersten Pflichtspiel nur 56 Stunden Zeit gehabt, um die Mannschaft auf das wichtige Spiel gegen Mainz vorzubereiten. Am Ende traten die Schwarz-Gelben defensiv viel stabiler und zudem als Mannschaft auf. Im ersten Spiel nach der Ära Peter Bosz standen die Dortmunder tiefer, pressten nicht so früh und verschoben deutlich weniger aggressiv nach vorne. In der Heimtabelle stehen die Borussen nach 10 Punkten aus 7 Spielen nur auf Platz 15. Vor heimischem Publikum gab es 3 Siege, 1 Remis und 3 Niederlagen. Das Torverhältnis lautet 21:13. Mit insgesamt 37 Toren hat der BVB die beste Offensive der Liga.

Gegen Stuttgart feierte die TSG einen zähen Arbeitssieg. Auswärts konnte Hoffenheim erst zwei Spiele gewinnen und insgesamt 8 Punkte holen. Zudem gab es schon 2 Remis und 3 Niederlagen. Zu Hause läuft es für die Kraichgauer besser. Im heimischen Stadion konnte man den FC Bayern besiegen und musste erst eine Pleite hinnehmen. Hoffenheims Bilanz der letzten neun Spiele lautet drei Siege, drei Remis und drei Niederlagen. Nur in drei von 26 Pflichtspielen erzielten die Badener kein Tor.

Zwischen beiden Teams gab es schon 20 Spiele. Hoffenheim konnte erst 4 Partien gewinnen, der BVB dagegen schon 9 Duelle. In Dortmund musste der BVB erst eine Niederlage gegen die TSG hinnehmen. 7 Spiele konnte man gewinnen, 3 Mal trennte man sich remis. Von den letzten 9 Vergleichen konnte Hoffenheim keinen gewinnen. Es gab 5 Siege für die Borussia und 4 Unentschieden. Im Mai 2013 konnte die TSG mit einem 2:1-Auswärtssieg letztmals gegen Dortmund gewinnen. Die letzten fünf Spiel bei den Borussen gingen in Folge allesamt verloren.

Borussia Dortmund Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: BĂĽrki
Abwehr: Toljan, Sokratis, Toprak, Schmelzer
Mittelfeld: Weigl, Kagawa, Guerreiro
Sturm: Yarmolenko, Pulisic, Aubameyang

TSG Hoffenheim Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Baumann
Abwehr: Posch, Vogt, HĂĽbner
Mittelfeld: Kaderabek, Zuber, Grillitsch, Demirbay, Amiri
Sturm: Kramaric, Gnabry

Gibt es einen Stöger Effekt?

Der BVB spielte im ersten Spiel unter Stöger noch nicht überragend, aber gut genug um die drei Punkte aus Mainz mitzunehmen. Bis zum Samstag kann sich die Mannschaft sicher noch steigern. Der Gegner hat in dieser Saison ein großes Problem mit der Konstanz. Verschleißerscheinungen durch das harte Programm der letzten Wochen und Monate machen sich bemerkbar. Mit dem Rückenwind durch den Trainerwechsel und dem Sieg in Mainz sind die Gastgeber klar im Vorteil.