Der 16. Spieltag wird am Dienstagabend um 20:30 Uhr im Volksparkstadion mit dem Spiel zwischen dem HSV und Eintracht Frankfurt fortgesetzt. Der HSV kommt nach dem 0:0 zu Hause gegen Wolfsburg am letzten Spieltag nicht vom Fleck. Immer noch stehen die Rothosen mit 15 Punkten auf Platz 15. Werder Bremen auf Platz 17 liegt nur einen Punkt hinter dem Nordrivalen. Dabei läuft es aktuell bei den Hamburgern eigentlich ganz ordentlich. In den letzten fünf Spielen gab es nur eine Niederlage. Zu Hause konnte man in dieser Zeit zwei Spiele gewinnen. Die letzten beiden Spiele endeten 0:0. Somit sind die Hamburger seit drei Spielen ohne Gegentor. Gegen die Wölfe lies man nicht mal eine Torchance zu. Spielerisch gab es auch Fortschritte. Doch trotzdem ist Hamburg im letzten Heimspiel des Jahres gehörig unter Zugzwang. Nur mit einem Dreier kann man den Absturz auf die Abstiegsplätze verhindern. Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen hatte vor Wochen 18 Punkte bis zur Winterpause gefordert. Erreicht der HSV dieses Ziel schon am Dienstag?

bigstock--176858194
Stockfoto-ID: 176858194
Copyright: vschlichting

Doch mit der Eintracht kommt die zweitbeste Auswärtsmannschaft nach Hamburg. Mit nur 15 Gegentoren hat Frankfurt auch die zweitbeste Abwehr der Liga. Die Hessen verloren am Samstag knapp und unverdient zu Hause gegen den FC Bayern mit 0:1. Die Eintracht verkaufte sich bei der Niederlage sehr teuer und hätte eigentlich mindestens einen Punkt verdient gehabt. Aktuell stehen die Adler auf Platz 9, haben aber nur einen Punkt Rückstand auf den ersten Europa League-Platz. Auf den ersten Champions League-Platz sind es nur drei Zähler. Nun geht es zum nächsten Auswärtsspiel. Während die Mannschaft von Trainer Niko Kovac zu Hause nur 7 Punkte holen konnte, gab es auf des Gegners Platz schon 15 Zähler. Bisher musste man in der Fremde nur eine Pleite hinnehmen. Kann die Eintracht diese Serie beim HSV ausbauen?

Hamburger SV – Eintracht Frankfurt Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Der HSV ist seit drei Spielen unbesiegt und sammelte in dieser Zeit 5 Punkte. Zu Hause ist man auch seit drei Spielen ohne Niederlage. Dabei gab es zwei Siege und ein Remis. Von den 15 Punkten holte der HSV 11 im eigenen Stadion. Seit zwei Spielen warten die Hamburger aber auf einen eigenen Treffer.

Die Frankfurter sind auswärts seit vier Spielen unbesiegt, In dieser Zeit gab es zwei Unentschieden und zwei Siege. In acht Auswärtsspielen hat man bei neun eigenen Toren nur sechs Gegentreffer kassiert, das ist der Bestwert in der Liga. Zu Hause läuft es dagegen nicht so. Mit 7 Punkten aus 7 Spielen liegen die Hessen nur auf Platz 16 der Heimtabelle.

Zwischen den beiden Teams gab es in den letzten vier Duellen drei Mal ein 0:0. In insgesamt 96 Duellen gab es bisher 41 Siege des HSV. 30 Siege gingen an die Frankfurter, hinzu kommen 25 Remis. Von den letzten zehn Duellen konnte Hamburg aber kein einziges gewinnen (5 Unentschieden, 5 Niederlagen). Der letzte Heimsieg des HSV gegen die Eintracht stammt vom 21. Januar 2011.

Hamburger SV Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Mathenia
Abwehr: Diekmeier, Papadopoulos, Mavraj, Douglas Santos
Mittelfeld: Jung, Sakai, Hahn, Hunt, Kostic
Sturm: Arp

Eintracht Frankfurt Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Hradecky
Abwehr: Salcedo, Abraham, Falette
Mittelfeld: Wolf, Boateng, Fernandes, Willems
Sturm: Barkok, Rebic, Haller

Fiete Arps Antrieb schon verpufft?

In der Partie treffen eine Mannschaft, die gegen den Abstieg spielt und ein Team, das nur einen Punkt hinter den Europapokal-Rängen liegt aufeinander. Die gute Auswärtsbilanz und der direkte Vergleich sprechen ebenfalls für die Gäste. Die Eintracht spielt in dieser Saison sehr konstant. Gegen die Bayern konnte man sich für eine gute Leistung nicht belohnen. Und diesmal?