Am 5. Spieltag der Champions League Gruppenphase muss der FC Bayern München beim RSC Anderlecht antreten. Die Verhältnisse in der Gruppe B sind klar. Paris und München sind schon für das Achtelfinale der Königsklasse qualifiziert. Zwischen Celtic Glasgow und Anderlecht geht es nur noch um das Überwintern in der Europa League. Hierfür müsste RSC im letzten Spiel in Glasgow aber ein 0:3 aufholen. Die Belgier stehen nach 4 Spieltagen noch mit komplett leeren Händen da. Anderlecht konnte bisher weder einen Punkt holen noch ein Tor erzielen. In der Gruppenphase kassierte man dagegen schon 15 Gegentore. Noch nie war ein Team in der Gruppenphase nach vier Spieltagen schlechter. Den Negativrekord nach sechs Spielen hält Dinamo Zagreb. In der Saison 2011/12 hatte der kroatische Meister nach 6 Spielen null Punkte und ein Torverhältnis von minus 19. Kann der RSC ausgerechnet gegen die so starken Bayern einen neuen Negativrekord vermeiden?

FC Bayern Jupp Heynckes
Stockfoto-ID: 24085556
Copyright: man_kelly

Was für ein Wert hat das Rückspiel in Anderlecht für den deutschen Meister? Die Bayern haben sich schon fürs Achtelfinale qualifiziert, zum übrigens zehnten Mal hintereinander. Die Chancen auf den Gruppensieg sind nach der 0:3-Niederlage in Paris dagegen eher gering. Für Platz 1 in der Gruppe müssten die Münchner entweder auf einen Patzer von PSG zu Hause gegen Glasgow hoffen oder auf einen Heimsieg von mindestens 4:0 im letzten Heimspiel der Gruppe gegen die französische Millionentruppe. Erfolgstrainer Jupp Heynckes will aber unbedingt auch in Anderlecht gewinnen. Es gehe einerseits um den Ehrgeiz, andrerseits wolle man im Rhythmus bleiben. Mit einem Sieg beim belgischen Meister hätten die Bayern zum Abschluss der Gruppenphase zumindest noch eine kleine Chance auf den ersten Platz.

RSC Anderlecht – FC Bayern Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Beim RSC Anderlecht war Mitte September nach durchwachsenem Saisonstart Rene Weiler entlassen worden. Als sein Nachfolger übernahm Hein Vanhaezebrouck Anfang Oktober das Traineramt beim amtierenden Meister. Vanhaezebrouck hatte KAA Gent 2015 zur Meisterschaft und in die Königsklasse geführt. In der belgischen Liga ging es mit dem neuen Coach inzwischen nach vorn auf Platz 3. Die Generalprobe konnte Anderlecht am Samstagabend mit 2:1 bei Royal Excel Mouscron gewinnen. Es war der vierte Auswärtssieg in Folge für RSC in der Jupiler League. In den letzten 5 Spielen musste man nur eine Niederlage hinnehmen. Somit liegt das Team von Trainer Hein Vanhaezebrouck weiter drei Punkte hinter Charleroi und sechs hinter Brügge. In der Königsklasse konnte Anderlecht nur eines der letzten 9 Heimspiele gewinnen.

Seit 8 Spielen profitiert der FC Bayern vom Heynckes-Effekt. Alle 8 Pflichtspiele unter dem neuen Trainer wurden gewonnen. In der Bundesliga verwandelten die Münchner einen 5-Punkte-Rückstand auf Dortmund in einen 6-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger Schalke. Mit einfachen aber effektiven Maßnahmen hat Don Jupp dem Rekordmeister wieder neues Leben eingehaucht. In Belgien tun sich die Bayern aber oft etwas schwer. Man konnte bisher nur zwei seiner sieben Auswärtsspiele bei einem Vertreter der belgischen Jupiler Pro League gewinnen. In der letzten Spielzeit leistete sich der Rekordmeister zudem auch, nachdem der Einzug ins Achtelfinale schon feststand, eine 2:3-Auswärtsschlappe beim krassen Außenseiter FK Rostow.

11 Spiele gab es schon zwischen Anderlecht und München. 6 Siege gingen an die Bayern. Hinzu kommen 2 Remis und 3 Siege für die Belgier. Das Hinspiel konnte der FCB mit 3:0 gewinnen. Beim letzten Aufeinandertreffen in Anderlecht gab es im März 2008 ein klares 5:0 für die Münchner. Es war aber der einzige Auswärtssieg der Bayern bei Anderlecht.

RSC Anderlecht Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Sels
Abwehr: Spajic, Kara Mbodji, Deschacht
Mittelfeld: Kums, Trebel, Dendoncker, Bruno, Stanciu
Sturm: Harbaoui, Onyekuru

FC Bayern Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Ulreich
Abwehr: Kimmich, Süle, Boateng, Alaba
Mittelfeld: Tolisso, Rudy, Robben, James, Coman
Sturm: Lewandowski

Der nächste Heynckes-Dreier!

Es spricht wenig für einen Sieg der Gastgeber oder ein Unentschieden. Anderlecht hat sich unter dem neuen Trainer in der heimischen Liga zwar etwas stabilisiert. Doch auf höchstem internationalem Niveau ist der belgische Meister nicht konkurrenzfähig. Die einzige Frage ist, wie stark die Bayern rotieren und mit wie viel Gas die Münchner in die Partie gehen? Vielleicht begnügt sich der FCB auch schon mit einem knappen 1:0-Auswärtssieg und schont dann seine Kräfte für das Spitzenspiel am Samstag gegen Gladbach.