Eine sehr schwierige BVB Saison geht in die nächste Runde. In der Liga abgerutscht nach einem tollen Start und in der Champions League überhaupt nicht ins Rollen gekommen. Wollen sie noch eine kleine Chance bewahren, dann bleibt nur ein Sieg die Lösung gegen Tottenham. Die Engländer werden allerdings sicherlich kein Kanonenfutter sein.

Stockfoto-ID: 111544547
Copyright: vverve

Borussia Dortmund mit Problemen

Die Probleme scheinen sich, wie immer in einer sportlichen Krise, zu vermehren. Die Suspendierung von Aubameyang war dann nur die Spitze des Eisbergs und wurde wohl nur deswegen ein großes Thema, weil man gegen Stuttgart eine Niederlage hinnehmen musste. Nun gibt es bereits die ersten Berichte, die davon sprechen, dass der Trainer auf einem wackeligen Stuhl sitzt.

Eine sehr schwierige Saison, vor allem international. SEHR klare Niederlagen gegen Real und Tottenham und lediglich zwei Unentschieden gegen APOEL sind bitter, für ein Team, das eigentlich vorne mitspielen wollte in der Champions League. In der Bundesliga gab es nun auch 4 Niederlagen in den letzten fünf Spielen. Die klare Schwäche ist in der Abwehr (samt Torhüter). Allein in der Bundesliga kassierte man 14 Gegentore in den erwähnen fünf letzten Spielen.

Mögliche Aufstellung Dortmund

Sokratis und Polusic sind unwahrscheinlich, aber noch durchaus möglich für einen Einsatz. Durm, Rode, Rues und Pisczek sind definitiv raus.
Bürki – Toljan, Bartra, Zagadou, Guerreiro – M. Götze, Weigl, Dahoud – Yarmolenko, Aubameyang, Philipp

Tottenham auf Kurs

Tottenham ist insgesamt auf Kurs. Die englische Presse wollte sie um einen Mitkonkurrenten um den Titel in England machen, aber man dürfte in London deutlich realistischer sein und sich auf die Top4 konzentrieren. In der Champions League ist man auf Kurs sogar vor Real Madrid. Ein Sieg gegen den BVB würde reichen um den Gruppensieg zu sichern.

Am Wochenende gab es eine ärgerliche Niederlage gegen Arsenal in der Liga, vielleicht auch weil man die Champions League im Kopf hatte. In der Champions League musste man lediglich ein Unentschieden gegen Real hinnehmen. Das zweite Spiel gegen die Königlichen gewann man sogar und die Spiele gegen APOEL und den BVB wurden mit Leichtigkeit gelöst.

Mögliche Aufstellung Tottenham

Wanyama, Alderweireld und Lamela sind raus.
Lloris – Sanchez, Dier, Vertonghen – Aurier, Winks, Dembelé, D. Rose – Eriksen, Alli – H. Kane

Tottenham klarer Favorit

Man muss bei der aktuellen Form Tottenham vorne sehen. Das bedeutet nicht, dass der BVB ohne Chancen ist, aber sie präsentierten sich defensiv einfach zu schwach um zu bestehen. Starke Angebote rund um das Spiel sind zu beobachten!