Am 5. Spieltag in der Champions League Gruppenphase kommt es in der Gruppe G im Stade Louis II. zum Rückspiel zwischen Monaco und RB Leipzig. Beide Teams haben nach 4 Spieltagen noch Chancen auf das Achtelfinale in der Königsklasse. Beide stehen aber unter großem Druck und dürfen sich keine Niederlage leisten. Die Gruppe wird von Istanbul mit 10 Punkten angeführt. Auf Platz 2 liegt aktuell Porto mit 6 Punkten. Leipzig belegt mit 4 Punkten den Europa League-Platz. Die Monegassen sind in dieser Gruppenphase noch ohne Sieg und mit nur zwei Punkten Letzter.

monaco Stade Louis
Stockfoto-ID: 136297145
Copyright: Sibuet Benjamin

Um Monaco auf Distanz zu halten, braucht der deutsche Vize-Meister mindestens ein Unentschieden. Für gute Chancen auf das Achtelfinale in der Champions League müsste RB sogar gewinnen. Da sich die beiden besser platzierten Teams Besiktas und Porto im anderen Gruppenduell gegenseitig die Punkte wegnehmen, kann Leipzig in Monaco einen großen Schritt in Richtung der nächsten Runde machen. Die ersten beiden Auswärtsspiele gingen in Istanbul und Porto aber verloren. Der Neuling musste einiges an Lehrgeld zahlen. Das Hinspiel gegen Monaco in Leipzig endete 1:1. Es war der erste Punkt in der der Europapokal-Geschichte von Leipzig. Können die Bullen gegen die Monegassen auch nun den ersten Auswärtssieg holen?

Der AS Monaco ist noch nicht in der aktuellen Königsklassen-Saison angekommen. Aus den ersten vier Spielen holte man nur 2 Punkte. Saisonübergreifend ist der ASM seit sechs Spielen in der Königsklasse ohne Sieg. Die vergangenen drei Spiele zu Hause hat man allesamt verloren. In der Gruppenphase gab es Heimpleiten gegen Istanbul und Porto. Dabei stand die Mannschaft letzte Saison noch im Halbfinale der Königsklasse. In der Liga läuft es dagegen besser. Hier ist man seit 5 Spielen ohne Niederlage. Verpasst das Team von Trainer Leonardo Jardim auch gegen die Leipziger den ersten Saisonsieg in der Champions League, ist der Zug in Richtung Achtelfinale abgefahren.

AS Monaco – RB Leipzig Tipp: Fakten, Direktvergleich und Aufstellung

Vor der Saison musste der französische Meister zahlreiche wichtige Spieler wie Mbappé, Mendy und Silva ziehen lassen. Trotzdem waren die Monegassen in der Gruppe G der Favorit auf Platz 1. In der Vorsaison holte Monaco aus den Heimspielen mit einem Remis und zwei Siegen insgesamt sieben Punkte. Bisher hat man noch keinen einzigen Zähler auf dem Heimkonto. In der Liga liegt Monaco dagegen mit 29 Punkten aus 13 Spielen auf Platz 2. Der Rückstand auf Tabellenführer Paris St. Germain beträgt sechs Punkte. In der Ligue 1 sind die Monegassen im heimischen Stadion noch unbesiegt. In 6 Spielen holte der ASM zu Hause 16 Punkte. Das Torverhältnis lautet 21:4. Am letzten Wochenende musste sich der AS Monaco mit einem 1:1 beim Aufsteiger und Tabellensiebzehnten Amiens begnügen. Bester Scorer ist Stürmer Falcao. Der Kolumbianer konnte in 10 Spielen schon 13 Tore erzielen. Gegen deutsche Teams ist Monaco in der Champions League zu Hause noch unbesiegt. Bisher gab es drei Siege und ein Unentschieden.

Nach dem 2:2-Unentschieden in Leverkusen vom Samstag belegt RB in der Bundesliga nur noch den 3. Platz. Die Roten Bullen mussten Schalke vorbeiziehen lassen. Zu Hause sind die Bullen noch unbesiegt. Mit 10 Punkten aus 7 Spielen liegt Leipzig aber auch auf Platz 5 der Auswärtstabelle. Alle 3 Niederlagen in der Liga kassierte man aber auswärts. In den letzten fünf Pflichtspielen konnte RB Leipzig nur einen einzigen Sieg feiern. Das Hinspiel war natürlich der erste Vergleich zwischen beiden Teams.

AS Monaco Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Subasic
Abwehr: Raggi, Glik, Jemerson, Jorge
Mittelfeld: Fabinho, Tielemans, Rony Lopes, Joao Moutinho, Baldé
Sturm: Falcao

RB Leipzig Aufstellung (so könnten sie spielen):

Torwart: Gulacsi
Abwehr: Klostermann, Orban, Upamecano, Halstenberg
Mittelfeld: Keita, Kampl, Sabitzer, Forsberg
Sturm: Poulsen, Werner

Aussichten – Monegassischer Sturmlauf?

Können die Leipziger ihre Hoffnungen auf ein Überwintern im Europapokal aufrecht erhalten? Dazu muss RB mindestens einen Punkt holen. Immerhin erwartet den deutschen Vize-Meister im Stade Louis II. kein Hexenkessel wie in Istanbul. Monaco steht unter großem Druck. Verliert man am 5. Spieltag das nächste Heimspiel, steht man bereits vor dem letzten Spieltag als Letzter fest. Demzufolge werden die Monegassen alles in die Waagschale werfen.