Manchester United gegen Newcastle und für die meisten Leser dürfte das am Ende nach einer klaren Nummer aussehen. Doch ManU ist auch in dieser Saison alles andere als perfekt. Egal wie die Situation auf dem Feld aussieht und wie spektakulär Lukaku auftreten wird: die Presse und die Fans haben ihre Augen auf der Bank, denn dort wir Ibrahimovic Platz nehmen.

Real Madrid V Manchester United: Uefa Super Cup
Stockfoto-ID: 200653990 –
Copyright: vverve

Mkhitaryan raus, Lingard rein?

Dies scheint die logische Konsequenz aus den wirklich schlechten Vorstellungen des Armeniers zuletzt. lange Zeit schien er wieder stark zu werden, doch der Leistungsabfall zuletzt ist erschreckend. Lingard scheint hier der logische Ersatz zu sein. In der Offensive kämpfen ansonsten vor allem Martial und Rashford um einen Stammplatz. Beide sind auf einem ähnlich guten Leistungslevel.

Zwei durchaus überraschende Positionen in der Startelf könnten Pogba und Rojo werden. Nicht weil sie im Normalfall nicht die Leistung bringen könnten, aber beide hatten lange Verletzungen. Am letzten Spieltag gab es eine Niederlage gegen den FC Chelsea. Inzwischen ist man ganze acht Punkte hinter dem Tabellenersten City und mit Tottenham, Chelsea und Liverpool sitzen ihnen gleich mehrere Konkurrenten im Nacken.

Die mögliche Aufstellung bei ManU: De Gea – Young, Rojo, Bailly, Valencia – Pogba, Matic – Rashford, Lingard, Mata

Newcastle bisher solide

Newcastle United neigt zu großen Formschwankungen, doch am Ende dürfte man halbwegs ok sein mit dem aktuellen elften Platz. Dennoch darf nicht vergessen werden, dass dies lediglich 5 Punkte Abstand zu einem Abstiegsplatz sind und damit hat man bei Newcastle bereits genug Erfahrungen gesammelt.

Das große Problem des Teams bleibt ein kaum vorhandener Sturm. Bislang ist man offensiv zu harmlos um weiter oben mitzuspielen. Sowohl Gayle als auch Joselu werden ihrer Berufsbezeichnung als Stürmer als auch ihrem Gehalt nicht gerecht.

Mögliche Aufstellung: Elliot – Yedlin, Clark, Lejeune, Manquillo – Hayden, Shelvey – Ritchie, Perez, Murphy – Joselu

ManU ist doch klarer Favorit

Nein, Newcastle sollte natürlich nicht unterschätzt werden, aber realistisch eingeschätzt hat das Team zuletzt gegen Burnley und Bournemouth mit jeweils 0-1 verloren und die Harmlosigkeit der Offensive war dabei wirklich erschreckend.