Ein echter Härtetest sowohl für die Three Lions als auch für das Team um Superstar Cristiano Ronaldo steht am 02.06.2016 bevor. Die Generalprobe England vs Portugal zur EM 2016 startet um 20.45 Uhr im Wembley Stadion. Dieses mit Spannung erwartete Testspiel liefert den letzten und entscheidenden Impuls für die Trainer, sollte es noch Wackelkandidaten für die Startelf geben.

Portugal tritt ohne Cristiano Ronaldo an

england-portugal-02062016-freundschaftsspiel
Matthew Peters/Man Utd via Getty

Was ist Portugal ohne CR7? Diese Frage stellen sich nicht nur ausländische Journalisten, auch die portugiesischen Zeitungen sind sich sehr unsicher, wie viel Individualität und Klasse die portugiesische Auswahl ohne ihren heroischen Superstar Ronaldo wirklich besitzt.

Ronaldo wird nach dem Sieg der Champions League geschont, die 120 Minuten gegen Atlético Madrid haben sichtlich Kraft gekostet. Es wird zudem viel über Ronaldos tatsächlichen Fitnesszustand gemunkelt. Auch wenn er gegen Stadtrivalen Atlético über die volle Distanz ging und zudem den entscheidenden Elfmeter verwandelte, fiel er in der Vorbereitung auf dieses Finale nach einem Trainingszusammenprall zwischenzeitlich aus. Auch während des Finals wirkte er nicht hundert Prozent beweglich und trickreich, wie man ihn eigentlich kennt.

Die Portugiesen konnten ihre letzten beiden Testspiele gegen Belgien und Norwegen gewinnen, zeigen sich also in guter Frühform. Vor allem gegen Norwegen gelang ein glanzvoller und ungefährdeter 3:0 Erfolg.

Aufstellung Portugal

Cristiano Ronaldo wird wie bereits erwähnt für dieses wichtige Testspiel geschont; sein Startplatz bei der EM ist sowieso sicher.

Mögliche Aufstellung: Eduardo – Soares, Fonte, Carvalho, Guerreiro – Moutinho, Carvalho – João Mário, Gomes – Éder, Nani

England mit glanzvoller Qualifikation im Rücken

Die Three Lions, trainiert von Roy Hodgson, legten eine lupenreine Qualifikation hin. Und trotzdem fehlt im gewohnt kritischen Königreich der komplette Rückhalt für die gezeigte Leistung. Der Mirror bezeichnete die Gegner in der Qualifikation, gegen die England zehn Siege in zehn Spielen einfuhr, unter anderem als “Eskimos, Teletubbies und Hosenscheißer”. Kurzum: Eine scheinbar zu leichte Qualifikation verfälscht das Bild, welches das britische Nationalteam derzeit abgibt.

Das Luxusproblem von Hodgson lässt sich schnell erklären: Nach Jahren der schlechten Jugendarbeit, beziehungsweise dem Problem der Überführung von Jungtalenten aus Nachwuchszentren in die Premier League, steht nun endlich eine wirklich talentierte Generation bereit, die alten Haudegen abzulösen. Was passiert folglich mit einem Wayne Rooney, oder auch einem James Milner? Hochkaräter wie Marcus Rashford von Manchester United oder Dele Alli von den Spurs werden garantiert unzufrieden sein, sollten sie keine Einsatzzeiten erhalten. Und Unruhe im eigenen Team, damit kennen sich die Engländer zu Genüge aus. Man erinnere sich nur an die Fede zwischen Lampard und Terry, die dem Ansehen der Nationalmannschaft definitiv geschadet hat.

Auch England gewann seine beiden letzten Testspiele, es ging gegen Australien und die Türkei. Frankreich und Deutschland wurden im Laufe des Jahres auch schon geschlagen.

Aufstellung England

Mögliche Aufstellung: Hart – Clyne, Stones, Smalling, Bertrand – Wilshere, Alli, Lallana – Sterling, Rooney, Rashford

Tipp

Jetzt wird es schwierig! Ein absoluter Härtetest für beide Teams steht an. Auf der einen Seite fehlt Ronaldo, was das Gleichgewicht eigentlich auf Seiten der Engländer kippen sollte. Auf der anderen Seite steht Portugal vor der Aufgabe endlich zu beweisen, dass sie auch ohne Cristiano große Spiele gewinnen können. Die Wettquote kommt von Tipico, dort kann man live seine Wetten platzieren.

Tipp: Sieg England – 2,05 Tipico

Anbieter
Bonus
Link
Tipico Erfahrungen
100% bis 100€
3xEZ+Bonus