Die Nati gegen die Geheimfavoriten aus Belgien bei der EM im Testspiel. Beide Teams hatten zuletzt wenig konstante Ergebnisse, aber beide hoffen durchaus zurecht auf eine gute EM, schließlich sind sie gut besetzt. Doch wer kann im Testspiel die Nase vorn haben?

Schweiz – zuletzt geschwächelt

Die Nati zeigte sich zuletzt etwas schwächer als man es sonst von ihnen kannte. Es gab drei Niederlagen in vier Testspielen. Zuletzt verlor man 0-1 gegen Irland und 0-2 gegen Bosnien und Herzegowina. Natürlich sind solche Ergebnisse niemals geeignet überbewertet zu werden, aber man wird sich auch bei den Schweizern Mühe geben vor der EM noch in den richtigen Takt zu kommen.

Wer jedoch glaubt, dass die Stimmung im Lager der Schweizer schlecht wäre, der sieht sich getäuscht. Es scheint viel Euphorie vorhanden und allen ist klar, dass die Niederlagen vor allem damit zu tun hatten, dass alle Spieler noch unter voller Anspannung bei ihren Clubs waren. Hier werden alle motiviert sein, steht doch der 23-Mann starke Kader noch nicht fest. Zuletzt wurde Mvogo, die Nummer 4 im Tor nach Hause geschickt.

Mögliche Aufstellung Schweiz: Sommer; Lang, Senderos, Djourou, Rodriguez; Behrami, Xhaka, Dzemaili; Shaqiri, Derdiyok, Mehmedi

Belgien – wirklich ein Favorit?

@bigstockphoto Bombaert Patrick
@bigstockphoto Bombaert Patrick

Die Belgier sind für viele ein Geheimfavorit, aber dafür werden sie sich noch etwas steigern müssen im Vergleich zur WM. Dort wurde ihr Talent immer wieder sichtbar, aber es fehle an Kreativität aus dem Mittelfeld. Diese könnte ein De Bruyne mitbringen, der nun zwei weitere Jahre zum Reifen hatte. Allgemein scheint es so als sei es vor allem die Offensive, bei der die Belgien scheinbar endlose viele Talente produzieren können.

Das Testspiel gegen Spanien wurde abgesagt und gegen Portugal gab es eine Niederlage. Davor schien die Mannschaft aber absolut in Form und überrollte mit ihrer Offensive fast jeden Gegner. Hier wird es vor allem darauf ankommen neben dem starken Mittelfeld Lukaku in Form zu halten. Er hat definitiv seine Saison gehabt, in der er den Durchbruch zu den Besten geschafft hat und mit Origi könnte er einen genialen Partner im Sturm bekommen, der unter Klopp einen Schritt nach vorn gemacht hat.

Mögliche Aufstellung Belgien: Courtois; Ciman, Alderweireld, Vermaelen, Vertonghen; Fellaini, Dembélé; Origi, De Bruyne, Hazard; Lukaku

Tipp

Am Ende muss man die Belgier vorn sehen. Sie sind so stark, dass es nur fair ist sie als Mitfavoriten auf den Titel zu sehen. Das haben sie zu jedem Zeitpunkt gezeigt in den letzten Monaten. Die oft schwache Abwehr der Schweiz spielt ihnen voll in die Karten.

Tipp: Sieg Belgien – 2,35 Sportingbet (Dort auch im kostenlosen Livestream für alle Kunden!!!)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahrungen
100% bis zu 150€
1xEZ+5xBonus