England teste in diesem Spiel gegen die Australier und auch wenn es ein reines Freundschaftsspiel ist, haben die zwei Staaten eine wunderbare alte Tradition bei jeder Begegnung, in jeder Sportart ein wenig Würze zu haben. Normalerweise geht es hier bei Rugby sehr gut zur Sache, aber diesmal bekommen wir Fußball zu sehen. Für die Engländer kann es nur darum gehen in den richtigen Rhythmus zu kommen.

England – Bisher solide

England präsentierte sich insgesamt recht gut sowohl in der Qualifikation als auch bei den Testspielen. Natürlich gab es Niederlagen die bei den Freundschaftsspielen gegen Spanien und den Niederlanden, aber insgesamt dürfte man zufrieden sein, da es eben auch Siege gegen Frankreich, Deutschland und die Türkei gab. Interessant ist, dass sich England wirklich schwere Testspiele gelegt hat, was durchaus als „Ansage“ zu verstehen ist.

Schauen wir in die letzten Spiele und wir sehen ein wichtiges Detail: die alten bekannten Namen sind nicht mehr so wichtig, auch wenn Spieler wie Rooney natürlich noch immer Führungspersönlichkeiten sind. Das Spiel gegen die Türkei was bezeichnend und sollte eigentlich die Blaupause für diese Mannschaft sein. Die Tore erzielten die Shooting Stars Kane und Vardey, die erst in diesem bzw. den letzten zwei Jahren so richtig an die Oberfläche kamen. DAS wäre sehr wichtig um einfach mal frech und ohne Angst aufzuspielen. Das tolle Abschneiden von Tottenham und Leicester in der Liga wird genau solche Spieler beflügeln.

Aufstellung England

Die Engländer werden einige Veränderungen haben. Rooney fehlt, während Sturridge wohl angeschlagen ist, so dass Jungspund Rashford in die Startelf rücken können. Vardy heiratet seinen Verlobte und fehlt. Cahill und Delph sind beide erst einmal raus.

Voraussichtliche Aufstellung: Forster – Bertrand, Dier, Smalling, Clyne – Henderson, Drinkwater, Milner – Townsend, Rashford, Lallana

Australien – ohne Herausforderungen

Die Australier kommen mit einem Lauf in dieses Spiel. Das Problem an der Sache ist, dass die Gegner einfach weit entfernt sind davon so etwas wie eine Herausforderung zu sein. Die letzten vier Spiele wurden gewonnen mit einem Torverhältnis von 19-1 was erst einmal überragend klingt….ABER die Gegner hießen Kirgistan, Bangladesch, Tadschikistan und Jordanien, also wirklich alles andere als ernstzunehmende Team.

Angeführt wird das Team von Crystal Palace Jedinak, der nach dem Pokalfinale nun wieder dabei sein wird. Daneben gibt es bekannte Bundesliga Namen wie Robbie Kruse, aber die ganz großen Stars fehlen den Australiern. Die Stärken dieses Teams sind sicherlich in der Defensive, auch dank guter Torhüter.

Aufstellung Australien

Goodwin hat es dank einer starken Saison wieder in den Kader geschafft, das erste Mal seit 2013. Degenek, Inman, Maclaran und Mauk sind alle das erste Mal dabei, auch weil man hier eine deutlich geschwächte Elf aufstellen muss, da noch viele Spieler mit ihren Vereinen unterwegs sind.

Voraussichtliche Aufstellung: Ryan – Risdon, Wright, Wilkinson, Smith – Mooy, Jedinak, Milligan – Kruse, Maclaran, Oikonomidis

Tipp

Sorry liebes Australien, ihr hättet auch so kaum eine Chance, aber dann noch mit diesem Notkader, das wird sicherlich nichts. Die Engländer haben sich positiv entwickelt und die jungen Wilden wie Rashford sind offensiv wirklich starke Optionen.

Tipp: Handicap-Sieg England – 1,75 Sportingbet (da gibt es das Spiel auch im kostenlosen Livestream)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahrungen
100% bis zu 150€
1xEZ+5xBonus